Der verwunschene See

Der verwunschene See von Riikka Moser (10 Klasse) Es war einmal in einem hübschen, kleinen Dorf, mitten in einer weiten hügeligen Landschaft. Die nächste größere Stadt war viele Kilometer entfernt. Dort lebte ein Mädchen namens Auri mit ihrer Familie in einem Haus mit kleinem Garten. Gleich nebenan wohnte Auris bester Freund Miko mit seiner Familie.…

Der bußfertige Wolf

Der bußfertige Wolf von Selina Hladin (11. Klasse) Erschöpft setzt sie sich auf eine Parkbank. Um sie herum ist alles laut, hell und hektisch. Sie sieht Männer in Anzügen, junge Frauen, Autofahrer und Fahrradfahrer an ihr vorbeieilen. All diese Menschen sind so im Stress, dass sie nichts von ihrer Umgebung mitbekommen. Da! Etwas in dem…

Märchen aus der Biografie-Epoche der 10./11. Klasse // Schwarze Vögel

Märchen aus der Biografie-Epoche der 10./11. Klasse Einleitung von Jerome Menges Die Biografie-Epoche, die im Rahmen des gemeinsamen Deutschunterrichts der 10. und 11. Klasse stattfindet, versucht den Jugendlichen dabei zu helfen, Gedanken über ihren eigenen Werdegang zu entwickeln und Stellung zu den Themen Kindheit und Herkunft, Liebe, Beruf, Glück, Krise und Tod sowie den eigenen…

Neubau „Bewegung und Kultur“ feierlich eröffnet

Montag, 16. Oktober 2023 Der Verein Karl Schubert Schule Graz hat am vergangenen Samstag seinen Neubau mit einem modernen Turnsaal, einem großzügigen Bewegungsraum und neuen Büroräumlichkeiten im Rahmen des internationalen Waldorftages feierlich eröffnet. Dieser Zubau ist das Ergebnis eines kontinuierlichen Engagements aller Beteiligten, qualitativ hochwertige und inklusive Räume für die SchülerInnen sowie für Kindergartenkinder und…

Schülerzeitung der 9. Klasse

Schülerzeitung der 9. Klasse   Die 9. Klasse hat im Deutschunterricht eine Schülerzeitung verfasst, die wir auf unserem Blog präsentieren dürfen! INFLATION: Wie geht es unserer Schule damit? (Von Riikka Moser, Sarah Fröhlich und Milena Bauer) Wir, die 9.Klasse der Waldorfschule Karl Schubert Graz, wurden im Deutschunterricht dazu aufgefordert uns verschiedene Themen, welche in unserer…

Gutscheinaktion – einfach die Schule unterstützen!

Unsere Gutscheinaktion ist eine tolle Möglichkeit, unsere Schule ganz einfach zu unterstützen! Und zwar indem Wertgutscheine für Spar oder Geschäfte der REWE-Gruppe (Billa, Villa Plus, Bipa,…) erworben werden und wie gewohnt mit diesen eingekauft wird. So funktionierts: Einfach eine einmalige E-Mail mit einer schriftlichen Bestellung einer fixen Abgabemenge (Mindestbestellwert sind 50 €) an office@wsks-graz.at. Bekannt geben,…

Weihnachtsgrüße von der 7. Klasse

WEIHNACHTSGEIST (Tara, Anna, Lilly, Florentina) An einem Wintertag gehen John und seine kleine Schwestern Chantal zu einem Weihnachtsmarkt. Auf dem Weg dorthin gehen sie durch eine dunkle Gasse. Plötzlich verschwindet Chantal im Erdboden. Da sieht John, wo sie hin ist. Als sie über den Gehsteig ging, hatte sie eine Falltür ausgelöst. Auf einmal stolpert John…

„Runde Ecken“ – Grundlagen der anthroposophischen Architektur

Wer schon einmal eine Waldorfschule betreten hat weiß: Hier gibt es keine geraden Winkel. Anstatt alltäglicher Bauten und klassischer Architektur präsentieren sich Waldorfschulen weltweit in einzigartigem, anthroposophischem Design. Wie diese spezielle Form der Architektur entstanden ist und welche Hintergründe diese hat, wollen wir in diesem Beitrag klären. Begründer der anthroposophischen Architektur ist der Begründer der…

Körper und Geist in Einklang bringen – Die Grundpfeiler der anthroposophischen Ernährung

Die Anthroposophie umfasst nicht nur eine ganzheitliche Form der Wissensvermittlung, sondern auch der Ernährung. In diesem Blogpost wollen wir auf die Grundprinzipien der anthroposophischen Ernährungsform, die von Rudolf Steiner begründet wurde, eingehen. Die Schlagwörter sind: Frische und Qualität aus Bio-Anbau. Vorwiegend vegetarisch, aber ohne Verzicht präsentiert sich die Anthroposophie am Teller. Schon zu Rudolf Steiners…

Das Abenteuer Schule beginnt

Am Dienstag fand der feierliche Auftakt für unsere neuen Erstklässler statt. Zwar kleiner, reduzierter, mit mehr Abstand als gewohnt und mit Mund-Nasenschutz im Gesicht der Zuseher. Aber trotz allem schön, emotional und vor allem aufregend. Ein liebevoll gebundenes Blumentor – die symbolische Eingangspforte in die Schulwelt – und eine Vase voller strahlender Sonnenblumen warteten bereits…