Projektgruppe der Waldorfschule Karl Schubert · Graz

In der Waldorfschule Karl Schubert finden Kinder mit verschiedenen Bedürfnissen einen Platz. In der Projektgruppe wird jedes Kind individuell gefördert, unterstützt und in die bestehende Gruppe integriert.

Die Projektgruppe sieht sich als eigene pädagogische Nachmittagsbetreuung, in der die Hausaufgaben gemacht und bei Bedarf begleitet werden, aber keine klassische Nachhilfe stattfindet.

Das Freie Spiel

Das freie Spiel in der Natur ist uns ein großes Anliegen. Dabei nutzen wir das großzügige Schulgelände und den dazugehörigen Wald. Wir bieten den Kindern somit einen Raum, indem sie die Möglichkeit haben, frei und miteinander – ohne ständige Beobachtung und Begleitung, zu spielen und sich zu beschäftigen. Sie sollen auch abseits der geplanten Basteleien die Möglichkeit haben, ihre Fantasie und Kreativität entfalten zu können. Das Vorlesen und Zeichnen dient in der Projektgruppe als ruhige Beschäftigung und bietet eine gute Abwechslung zum gemeinsamen Sport.

Neben der bestmöglichen Betreuung der Kinder, liegt uns die Zusammenarbeit mit Eltern, LeherInnen und BetreuerInnen sehr am Herzen, um ein erfolgreiches Miteinander ermöglichen zu können.

Organisatorisches

  • Geöffnet: an allen Schultagen von 12:00 bis 16:00 Uhr
  • Für alle Schulkinder der Waldorfschule Karl Schubert
  • Flexible Anmeldung möglich
  • Ein bis vier Nachmittage wöchentlich
  • Kontakt: Annika Köhldorfer (Leitung)
Menü